Präventivmaßnahmen gegen Corona u.a. Virusinfektionen aus ayurvedischer und komplementär-medizinischer Sicht

 

„Die Augen sind nutzlos, wenn der Geist blind ist. Lasse die Menschen sich mit den Symptomen beschäftigen, damit sie nicht die Gelegenheit haben, über die Ursachen nachzudenken.“

In den Medien erfahren wir täglich Zahlen über die Infizierten, die auf Corona Getesteten, die teils chaotischen Zustände in den Kliniken und die Mortalitätsrate weltweit. Die Angst- und Panikmache scheint mittlerweile ansteckender zu sein als das Virus selbst.

Bei all dieser Flut von Schreckensmeldungen und Analysen vermisste ich stets eine Stimme am meisten: Die empathische Stimme der Naturheilkundler, Heiler und ganzheitlichen Mediziner. Dies hat mich dazu bewogen, mit den folgenden – teilweise uralten, aber zeitlos wertvollen – Ratschlägen an die Öffentlichkeit zu gehen und mich an Sie zu wenden. Selbstredend kann ich für die Tipps kein Heilungsversprechen übernehmen, was mich als HP ohnehin in ein unseriöses Licht stellen würde. Diese Empfehlungen und Heilmaßnahmen ersetzen auch nicht den Besuch beim Arzt- bzw. Heilpraktiker!

Auf Wunsch beraten wir Sie gerne telefonisch oder via VideoChat (siehe Startseite) Tel. 076432/823090

Zunächst möchte ich ausdrücklich betonen, dass es mir als Heilpraktiker nicht erlaubt ist,Infektionskrankheiten zu behandeln, woran ich mich auch halten werde. Deshalb gebe ich diese effizienten Anleitungen in Ihre eigene Verantwortung. Die Maßnahmen gelten generell für alle Erkrankungen bzw. Bedrohungen unseres Immunsystems und natürlich präventiv!

Laut Bundesregierung und der Erfahrung der letzten Jahre (siehe Rinderwahn/ Schweinegrippe/Vogelgrippe/SARS oder Ebola) dürfen wir uns auch in der Zukunft immer wieder auf epidemieartige Durchseuchungsschübe mit Viren einstellen. Deshalb kann ich jedem Leser nur ans Herz legen, sein Immunsystem regelmäßig zu fordern und fördern in Form von ‚Feuerproben‘.

Unser Immunsystem ist in heutiger Zeit durch viele Faktoren extrem und permanent herausgefordert:

1) Elektrosmog: Ausbau vom 5G-Mobilfunk-Netz/WLAN/Schnurlostelefon 2) Schwermetallbelastung: Amalgam/Aluminium/Cadmium/Blei/Arsen etc. 3) Chemische Zusatzstoffe in der Nahrung: E-Gruppen/Aspartam/Glutamat 4) Toxische Trinkwasserbelastung mit Glyphosat, Hormonen, Pharmaka(z.B. Chemo), Düngemittteln, Pestiziden der Agrarwirtschaft etc. 5) Die Belastung unserer Atemluft durch Aerosole(Geoengineering) und Nanopartikel, toxische Abgase ect. pp.

Im Folgenden sind die in der Ganzheitsmedizin, im Ayurveda und der TCM empfohlenen Maßnahmen zur Beherzigung dargelegt. Am besten fangen Sie damit jedes Jahr im Herbst an. Aus aktuellem Anlass sollten Sie natürlich sofort die wichtigsten Maßnahmen umsetzen.

Charaka, einer der bedeutendsten ayurvedischen Äzte der Antike, unterteilte die Behandlung von Krankheiten in 3 Schritte:

1. SCHRITT: Nidana parivarjanadie Behebung der Ursache

Dazu zählen alle empfohlenen Maßnahmen der Bundesregierung wie →Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen →Meiden von Kontakten zu Fremden/in öffentlichen Verkehrsmitteln & Orten →Alle präventiven Maßnahmen (sind im Weiteren aufgeführt)

ACHTUNG:

Wer gesund & fit ist, kann trotzdem unbemerkt Überträger der Virusinfektion sein! Bei dem überwiegenden Teil der Bevölkerung (über 90%!) verlaufen Virusinfektionen mit schwacher bis leichter Symptomatik – je nachdem wie gut wir unser Immunsystem trainieren. Jedenfalls sollten wir in der Zukunft damit rechnen, dass es zu wiederkehrenden Infektionen pandemischen Ausmaßes kommen kann. Auch wenn Corona demnächst Schnee von gestern sein wird, sollten wir unser Immunsystem auf Trapp halten.

Wie lässt sich die Infektionsrate verlangsamen/Sterberate senken?

Zuvor eine Anmerkung: Die erhöhte Sterberate in Italien hat mehrere Ursachen:

1) Italien hat die meisten alten Menschen Europas und eine schlechte Krankenversorgung

2) Italien ist das einzige EU-Land mit weitreichenden bilateralen Verträgen mit China. Viele Tausende Chinesen arbeiten mittlerweile in Norditalien in den großen Industrien. Zum chinesischen Neujahr sind diese alle nach China geflogen und haben bei der Rückkehr den Virus eingeschleppt.

3) Viele alte, aber auch chronisch Kranke sind Herz-, Blutdruckpatienten, Diabetiker etc. und stehen unter massiver Dauermedikation wie

ACE-Hemmer und AT-Rezeptor-Hemmer (Blutdrucksenker), Glitazone (Blutzuckermittel) und IBUPROFEN(Schmerzmittel).Diese Medikamente regulieren die sog. ACE2-Rezeptoren hoch, was auf der zellulären Ebene eine Eintrittspforte für Corona-Viren geschaffen hat. Hier stellt sich also die Frage, wie man Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen besser schützen bzw. die Medikation ändern kann.

2. SCHRITT : Samshamana→milde, besänftigende, vorbeugende Maßnahmen

Ziel: Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems

→Ausgleich von konstitutionellen Schwachpunkten(=Homöostase)

→Drosselung der Reproduktion von Viren/Entzündungsparametern

(Mastzellendegranulation(allergische Reaktionen)/ etc.

→Rezepturen aus der Pflanzenheilkunde

→Empfehlungen aus der Mikronährstoffmedizin zur Behebung von Mangelzuständen

→Gezielte diätetische Maßnahmen zur Stabilisierung des Stoffwechsels, des Immunsystems und der Psyche

Präventivmaßnahmen gegen Corona-Infektion aus ayurvedischer Sicht

Nach neuesten Erkenntnissen verhält sich der Corona-Virus wie ein Pneumonia-Virus. Die Kardinalsymptome einer Grippe sind u.a. eine laufende Nase und Husten mit Auswurf. Dies sind jedoch nicht die Symptome des Coronavirus pneumonia. Dieser verursacht im Gegensatz dazu einen trockenen Husten ohne Fliesnase! Es kann zu Kopf-Gliederschmerzen kommen, selten zu Übelkeit oder Durchfällen. Der neue Typ von Coronavirus pneumonia ist nicht hitzebeständig und stirbt daher ab in einem Milieu über 26°C.

Immunstimulierende Mikronährstoffmedizin

Vitamin C(aus Acerolakirsche/Hagebutte):1000mg/Tag (Fieber/chronische Infekte) Ascorbinsäure kann den oxidativen Stress reduzieren, das mitochondriale Membranpotenzial erhöhen und die Zytokinstürme eindämmen.

Vitamin B-Komplex

Vitamin D3:5(-10.000) i.E./Tag(Asthma/COPD)

L-Carnitin:200-500mg/d(Zellentgiftung/Killerzellen↑)

Magnesiumcitrat:3×1/2 TEL in Wasser tgl.

Jod(Lugolsche Lösung): 2x1Tr. je Glas Wasser langsam steigern auf 2×5 Tr.

Zink – aber nicht orthomolekular sondern in Normaldosis!

Selen: 100-300µg/d: präventiv/beiImmunschwäche

Beta-Glucan(aus Bäckerhefe)→aktiviert Immunzellen(Makrophagen)

L-Lysin: 10,5mg/kg(bei Erwachsenen)

Inhalationen mit Wasserstoffperoxid(3%ig)in Aromaöl-Verdampfer (Lungenerkrankungen); auch in Sprühflasche als Flächendesinfektion

Kolloidales Silber: Morgens für 10 Tage 1Schnappsglas im Dunkeln in den Mund nehmen, für 3 Min. unter der Zunge behalten, langsam schlucken

Melatonin:Melatonin ist imstande die pro-inflammatorischen Zytokinstürme (s. S.12 „Wissenswertes zu SARS-CoV-2 und COVID-19“), die durch die Aktivierung der NL- RP3-Inflammasome (s. S.12) hervorgerufen werden, zu inaktivieren In Tiermodellen für akute Lungenschädigungen (ALI) führte Melatonin zu einer deutlich abnehmenden Infiltration von Makrophagen und Neutrophilen in die Lunge. Es schützte vor akuten Lungenschädigungen, indem es die Aktivierung der NLRP3-Inflammasome hemmte [42]. Eine andere Studie zeigte, dass niedrige Dosen von Melatonin über eine längere Zeit Entzündungen, oxidativem Stress und einer Beeinträchtigung der Mitochondrien entgegenwirken können [43 44].

Anzeichen von Erkältung:

→Ingwertee(1TEL Ingwerpulver in heiß Wasser)+Zitrone mit Honig(≤ 40°C!)

→Eukalyptus-Öl unter die Nase, Spitzwegerich, Huflattich, Ingwer

→Milchprodukte möglichst weglassen!

→Gurgeln mit Rizol Alpha oder Beta(5 Tropfen+warm Wasser für 3 Minuten morgens und abends vor dem Essen (siehe auch unter Rizolkur zur Parasitenausleitung auf meiner Homepage!)

Pflanzenextrakte:

Abkochung von:

→Birkenrinde/Süßholzwurzel(auch Lakritze)/Magnolienrinde, isländisch Moos

→Artemisia annua(einjähriger Beifußkraut) oder als Pulver: 1-2x tgl. je 1TL m. Kokosfett zusammen einnehmen

→Rosmarin-Tinktur (2 Wochen i 40%gen Wodka eingelegt): 2×5-10 Tr. in 1 Glas Wasser vor dem Essen einnehmen

Ayurvedische Heilpflanzen:

→Vardhamana Pippali(langer Pfeffer) als Treppenmedikation

3/6/10 Pippali-Rispen tgl. morgens für 10 Tage + 10 Tage retour

oder als Pulver mit Wasser einnehmen vor dem Frühstück: Mit 2g beginnen und jeden Tag um 0,5g erhöhen bis auf 5g steigern; für 7 Tage die Dosis bei-behalten und dann jeden weiteren Tag wieder um 0,5g reduzieren bis auf 2g.

Dies ist eine klassische, gut dokumentierte, Jahrhunderte bewährte Medikation bei allen Immunstörungen einschl. Allergien, Autoimmunerkrankungen und zur allgemeinen Immunmodulation!

Shilajit/Mumijo: tgl. 2×1-2 Kapseln oder Presslinge mit warm Wasser

Guduchi: 3xtgl. 1/2TEL+1 Messerspitze Curcuma in warm Wasser

→Boswelia serrata(Weihrauch): 3xtgl. 1 Kapsel mit warm Wasser

Andere hilfreiche Maßnahmen: Meiden Sie kaltes, feuchtes Klima bzw. Reiseziele! Gehen Sie viel in die Sonne und an die frische Luft! Viel Bewegung/leichten Sport+Ausdauertraining, maximal 30-60 Minuten!Regelmäßig Sauna(auch Infrarotkabine) zur Abwehrstärkung Morgens lauwarm abduschen und anschließend kalt duschen(s. Kneipp)!→frisch gepresste Säfte/Smoothies(auch Garten- und Wildkräuter) →basische vegetabile Bio-Kost→antiinflamator./antioxidativ/Detox →FolgendenGeschmacksrichtungen meiden: süß, sauer und salzig!→Dagegen: Bitterstoffe/herbe/scharfe Aromen: Koriander/Bärlauch/ Knoblauch, Ingwer, Curcuma, Zwiebeln, Chili, Knoblauch, Zimt, Pfeffer, Kümmel, Oregano, Cayennepfeffer, Bockshornkleesamen →Remineralisierung: Zeolith abends vor dem Schlafen 1TEL in Wasser
Energetisiertes Wasser/Quellwasser(hexagonal)/gefiltert/destilliert

Zirbeldrüse aktivieren: Biophysiker Dieter Broers(s. Artikel/Filme im Blog!)

Schlaf: 22-6 Uhr(Melatonin↑) TV/Handy & WLAN 2 Std.vor Bettruhe aus!

Meditation täglich gegen Stress und für inneren Frieden/Urvertrauen

Achtsamkeit in Bezug auf die Sinneseindrücke: Was lasse ich herein?

Was projiziere ich nach außen?Angst schwächen Aura+Abwehrsystem!

Yoga/Stretching(MakkoHo-Übungen)/Atemkontrolle(Pranayama)
3. Samshodhana →reinigende, ausleitende Maßnahmen Was schwächt unser Immunsystem: →Ausleitg. von Autotoxinen(Ama)Pancha Karma(1x/J.) →Darm/Leber/Lymphe/Nieren/Haut →Parasitenausleitung(2x/Jahr): Pilze/Viren/atyp. Bakterien/Egel/Würmer mittels Rizolen(viele positive Erfahrungsberichte): März/Nov. für 4 Wochen →Schwermetallausleitung(n. Dr. Klinghardt): 1x alle 2-3 Jahre(Infos s. Blog)
Weitere vorbeugende/lindernde Maßnahmen →Sauerstoff bester Oxidator gegen Viren →Chlordioxid(MMS)Trinkwasserdesinfektion/Oberflächendesinfektion →Studie bei sciencedirect.comSARS-CoV stirbt in chloriertem Wasser →Orale Einnahme von MMS: 5-10Tropfen/Ltr. Wasser)
 
 

3 Comments

  • Markus Exer
    Posted 12. April 2020 17:11 0Likes

    Lieber Alexander, da hast Du aber die ganze Schatzkiste ausgepackt! Vielen Dank dafür. Wir freuen uns auf weitere solcher Nachrichten. Eben lese ich auch die Hildegard Zeitschrift: gemäss Ihrem göttlichen Wissen sollen zur Gesunderhaltung der Lunge alle schleimenden Nahrungsmittel weggelassen werden, das sind u. a. Erbsen, Linsen, Nüsse, Öl, roher Most. Heilend wirken demnach Ziegenmilch, Ysop, Schaflunge und Mandeln.
    Herzliche Grüsse, Markus Exer

  • Roland Strauss
    Posted 12. April 2020 23:25 0Likes

    Hallo Alexander. Nett von Dir zu hören. Neben der Sauna kann ich Dir noch etwas empfehlen: Hyperthermische Bäder. Das dürfte sogar etwas einfacher sein, weil die meisten Saunas jetzt geschlossen sind. Dazu eine interessante Sendung mit Dr. Andres Bircher: https://www.youtube.com/watch?v=3w7aONfIsQA&t=3s
    Ich finde auch interessant, dass Du MMS empfiehlst. Wir verwendet das schon länger. Man sieht da ja viel Gegenpresse.

  • Maritta Feitsch
    Maritta Feitsch
    Posted 28. April 2020 18:15 0Likes

    Maritta Feitsch
    Lieber Alexander, vielen Dank für den interessanten Vortrag. Nun werde ich meinen Gesundheits-Cockail mischen. Ein Dankeschön auch an Roland Strauss – ich habe von hyperthermische Bäder zum ersten Mal gehört. Alles Gute und bleibt gesund. Viele Grüße Maritta Feitsch.

Kommentar verfassen