Die Wiederherstellung eines guten Darmmilieus mit Schwefel

Die Darmsanierung mit anorganischem Schwefel geht auf den Arzt und Naturheilkundler Dr. Karl J. Probst zurück.

Eine kleine, aber wichtige Erläuterung vorweg..

Dr. Probst ist ein geschätzter Naturarzt. Er zählt auch zu einem der Rohkost-Pioniere in Deutschland. Der Ayurveda hat diesbezüglich eine andere Sichtweise. Sollten Sie sich zu dieser Art Darmsanierung entschließen, welche wir sehr empfehlen, sind Sie nicht gezwungen, parallel eine Rohkost-Diät durchzuführen! Sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie individuell!

Wie kann Ihnen diese Art der Darmreinigung helfen?

Sehr anzuraten ist die Schwefelkur bei Patienten mit Verdacht auf Leaky-Gut- Syndrom. Der Schwefel soll dabei die „schlechten“ Darmbakterien bekämpfen und so Platz schaffen für die gesunden, lebenswichtigen Darmbakterien. Zudem soll der Schwefel für eine intakte Darmwand sorgen.

Das sollten Sie vorher wissen:

Verwendet wird dabei anorganischer Schwefel. Ihm wird nachgesagt, dass er in der Lage ist, Gifte zu binden, beispielsweise Alkohol und die Plaques mit Stuhlresten, abgestorbenen Bakterien und Fremdkeimen aufzulösen

MERKE: Einen wissenschaftlichen Nachweis dafür gibt es jedoch nicht. Ebenfalls ist die Wirkung gegen Parasiten nicht belegt. Unsere Erfahrungen haben jedoch gezeigt, dass viele von unseren Patienten mit einer Vata-Konstitution gute Erfahrungen gemacht haben. Viele litten unter chronischer Obstipation und Blähungen. Außerdem hat eine vorher durchgeführte mikrobiologische Stuhluntersuchung eine starke Dysbiose(Schwächung des Mikrobioms) aufgewiesen. Die fehlenden Darmbakterien wurden innerhalb vieler Monate gezielt substituiert durch bewährte Probiotika. Ein Kontrollbefund hat jedoch in zahlreichen Fällen nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Als ich von der Schwefelkur nach Dr. Probst hörte, empfahl ich diesen Patienten die Schwefelkur, welche ich vorher an mir selbst ausprobierte. Viele haben seither eine deutliche Besserung ihrer Symptome erfahren. Außerdem können im Anschluss genommene Mikronährstoffe viel besser durch die Darmwände aufgenommen werden.

So funktioniert die Darmsanierung mit Schwefel

Die Anwendung der Schwefelkur ist einfach, der Schwefel geschmacksneutral, aber die Ausdünstungen nicht immer angenehm!

Dosierung: Möchten Sie Ihren Darm mit der Schwefelkur nach Dr. Probst sanieren, nehmen Sie dreimal täglich je einen Teelöffel pharmazeutisch reinen, anorganischen Schwefel vor den Mahlzeiten zu sich. Viele Anwender berichten, dass die Darmtätigkeit angeregt wird. Sie werden also häufiger zur Toilette müssen.

Welche Wirkungen hat die Schwefelkur noch?

Eine weitere Wirkung der Schwefelkur ist, dass Sie Blähungen bekommen und vermehrt Winde abgehen. Diese werden anfangs wie übrigens der Stuhl auch, ziemlich übel riechen – ein Zeichen, dass die Kur wirkt. Auch über die Haut kann es in den ersten Tagen zu Ausdünstungen kommen. Beginnen Sie am besten an einem Freitag oder im Urlaub.

Wann ist die Kur zu Ende?

Der Geruch ist ebenfalls das Zeichen, an dem Sie den Fortschritt der Kur erkennen: Sobald Blähungen und Geruch nachlassen, ist der Darm saniert. Sie sollten die Kur daher solange durchführen, bis alle unangenehmen Gerüche durch Haut, Stuhl und Winde verschwunden sind. Da dies von Mensch zu Mensch unterschiedlich lange dauern kann, gibt es auch keine feste Angabe über die Dauer der Kur. Das kann je nach Verschlackungsgrad des Darmes ca. 1-4 Monate dauern.

Details zur Einnahme:

1. – 4. Woche:

Morgens:

1) 30 Min. vor dem Frühstück: 1 EL Apfelessig in einem Glas mit warmem Wasser und 1 EL Honig verrühren

2) 1 geh. TEL anorganisches, gereinigtes Schwefelpulver vor den Mahlzeiten mit etwas Wasser im Mund kauen, mischen und schlucken

Mittags:

1 geh. TEL Schwefelpulver vor dem Essen mit etwas Wasser im Mund kauen, mischen und schlucken

Abends gegen 18 Uhr:

1) 30 min vor dem Essen 1 EL Apfelessig in einem Glas mit warmem Wasser und 1 EL Honig

2) 1 geh. TEL. Schwefelpulver vor den Mahlzeiten mit etwas Wasser im Mund kauen und mischen und schlucken

Vor dem Schlafen:

Ab und an 1 EL Flohsamenschalen vorher 1 Minute in warmem Wasser quellen lassen und einnehmen

Zu beachten:

Nach 4 Wochen empfiehlt sich die Durchführung einer Colon-Hydrotherapie. Dies sollte begleitend lle 3-4 Wochen wiederholt werden, solange Sie die Schwefelkur machen, um alle gelösten Ablagerungen zu eliminieren.

5. – 8. Woche:

Morgens, mittags und abends: 1 geh. TEL. Schwefelpulver vor den Mahlzeiten mit etwas Wasser im Mund kauen und mischen und schlucken

Vor dem Schlafen:

2 Messlöffel Pro Basan Complete in 1 Glas stillem Wasser quellen lassen

Behalten Sie die Dosierung bei für mindestens 4 Monate

Diese Maßnahmen dienen als Vorbereitung für die Mikronährstofftherapie.

Bei Fragen oder für Termine setzen Sie sich mit uns in Verbindung unter:

Tel.      07632 / 82 30 90                                Email: info@ayurvedazentrum.de

 

Kommentar verfassen